Mannschaften 2019/20

Total-FootballDie Mannschaftsaufstellungen sind fertig. Zum ersten Mal seit sieben Jahren werden wir wieder mit drei Mannschaften an den Start gehen. Zwecks besserer Vergleichbarkeit zur Vorsaison habe ich die Meldenummer des letzten Jahres wieder in Klammern vorangestellt.

 

Erste Mannschaft

In der ersten Mannschaft gibt es außer einigen Platztäuschen keine Änderungen zum Vorjahr.

(1)       1   Riek, Jens-Uwe
(2)       2   Richter, Stephan
(3)       3   Graetsch, Andreas
(4)       4   Holdorf, Jürgen
(5)       5   Jordan, Jürgen
(7)       6   Harms, Peter
(6)       7   Reimers, Achim
(10)     8   Woelk, Marvin
(9)       9   Noack, Edgar
(8)     10   Mencke, Hans-Jürgen
(11)   11   Zeyn, Julian (MF)
(12)   12   Willbrecht, Heinz
(14)   13   Ostrowski, Tymek
(13)   14   Huber, Albert
(15)   15   Pape, Friedrich
(16)   16   Heinze, Bernd

 

Zweite Mannschaft

Mit Einsätzen in der zweiten Mannschaft möchten wir unsere begabten neuen Jugendspieler fördern – und auch gleich ein bisschen fordern.

(1)       1   Ostrowski, Tymek
(7)       2   Heinze, Bernd
(2)       3   Huber, Albert
(3)       4   Woelk, Marvin
(–)       5   Wienhold, Fabian
(19)     6   Di Vito, Noah
(–)       7   Truong, Nguyen
(4)       8   Pape, Friedrich
(11)     9   Haack, Andreas
(–)     10   Wienhold, Manuel
(5)     11   Noack, Edgar
(6)     12   Göcke, Lisa
(9)     13   Meyerhoff, Jörg
(10)   14   Henschel, Henry
(12)   15   Brodkorb, Siegfried (MF)
(13)   16   Thiede, Günter
(16)   17   Steinke, Hartmut
(17)   18   Ernst, Ulrich
(8)    —   Schaper, Peter
(14)   —   Schneider, Wolfgang
(15)   —   Sellmer, Wilfried
(18)   —   Höhner, Thomas

 

Dritte Mannschaft

Die Dritte tritt als Vierermannschaft in der Kreisklasse an.

1    Huber, Albert
2    Wienhold, Fabian
3    Brodkorb, Siegfried
4    Meyerhoff, Jörg
5    Di Vito, Noah
6    Thiede, Günter (MF)
7    Pape, Friedrich
8    Göcke, Lisa
9    Henschel, Henry
10   Haack, Andreas
11   Schneider, Wolfgang
12   Sellmer, Wilfried
13   Steinke, Hartmut
14   Truong, Nguyen
15   Ernst, Ulrich
16   Wienhold, Manuel

BMM: Sieg + Niederlage zum Saisonschluss

Heinz Willbrecht

Der erfolgreichste Punktesammler der Saison 2018/19: Heinz Willbrecht

Letzter Spieltag der Saison, für unsere beiden Mannschaften und deren Gegner ging es in der Tabelle um nichts mehr. Die Erste trat in Breloh an, wegen eines zu leisen Weckers nur mit sieben Spielern; um die Vereinskasse zu schonen, ließen wir Brett 7 frei – 0:1. Offenbar frühjahrsmüde waren auch Peter und sein Gegner am dritten Brett, die nach 6 Minuten Spielzeit und 6 gespielten Zügen ein Großmeister-Remis vereinbarten. Nach weiteren Remis von Heinz und mir lautete der Zwischenstand 1,5:2,5.

Die Partie von Jens-Uwe habe ich beim Zugucken wie üblich überhaupt nicht durchschaut – Material scheint an Brett 1 nicht viel zu bedeuten. Letztlich war jedenfalls Jens-Uwes Angriff trotz zeitweiliger Minusfigur zu stark – 2,5:2,5. Am achten Brett sah sich Bernd einem undeckbaren Mattangriff von Dame + Läufer + 6.Reihe-Freibauer gegenüber, versuchte diesem noch durch ein Dauerschach zu entkommen, leider vergeblich: 2,5:3,5. Julian büßte im Mittelspiel leider die Qualität ein, was sein Gegner mit Turmpaar gegen T+S ziemlich sauber nach Hause spielte: 2,5:4,5. In der letzten Partie dieser Mannschaftssaison erreichte Tymek ein starkes, nie gefährdetes Schwarzremis: Endstand 3:5.

IMG_20190428_122703913

Grüning – Reimers (Brett 2) ½:½

IMG_20190428_122543621_HDR

Rudolph – Ostrowski (Brett 6) ½:½

In der Abschlusstabelle landen wir damit auf dem 7.Platz. In die Hall of Fame als emsigster Punktesammler der Saison zieht Heinz Willbrecht ein (5/8) – wird nächstes Jahr wieder nichts mit der Zweiten, Heinz 😉

Die Zweite spielte gegen BW Buchholz II. Mannschaftskäptn Sigi berichtet vom Kampf diesmal kurz und bündig: „Das letzte Punktspiel erfolgreich beendet. Albert, Lisa und Günter entschieden ihre Partien für sich. Andreas ist und bleibt unser „Remis König“. Noah und ich verloren unsere Spiele, so dass wir 3,5 : 2,5 gewannen.“ EDIT: Die Partie von Lisa findet ihr nun in unserer Partiensammlung.

Die Zweite erreicht in der Endtabelle damit nach starkem Schlussspurt noch Platz 5. Erfolgreichste Punktesammler der Saison mit einer Ausbeute von jeweils sage und schreibe 2 Punkten (!?!) waren Tymek, Sigi und Noah – in der Hall of Fame wird als höchstes Brett Tymek Ostrowski verzeichnet.

Bilder vom Mannschaftskampf: (C) Oliver Meschke (Breloher SC), vielen Dank für die freundliche Genehmigung zur Verwendung 🙂

BMM: Erste sichert Klassenerhalt – Zweite spielt Remis

schachmannschaftWenn die Erste nicht gegen die Abstiegskandidaten der BOL gewinnt, dann müssen die Punkte eben gegen die Aufstiegskandidaten her: Gegen den Tabellenführer Stader SV II gab es heute einen 5:3-Sieg. Matchwinner war diesmal die untere Bretthälfte, an der wir endlich einmal souverän unsere DWZ-Vorteile ausspielten. Heinz eröffnete den Punktereigen mit vermeintlichem Bauern- plus Springeropfer, das der Gegner freudig annahm, sich dafür aber nach einem Abzugsschach plötzlich ohne Dame wiederfand: 1:0. Julian marschierte mit zwei verbundenen Freibauern los, die nicht zu bremsen waren: 2:0. Hans-Jürgen hatte plötzlich einen Turm mehr auf dem Feld – wieso und weshalb, habe ich leider verpasst 😛 – 3:0. Die Gegnerin von Peter rettete sich in höchst wackliger Stellung gerade noch in ein Dauerschach: 3,5:0,5. Die akute Zeitnot seines Gegners nutzte Jens-Uwe zum halben Punkt: 4:1. Marvin sammelte einen Mehrbauern nach dem anderen an und spielte diesen Vorsprung souverän nach Hause zum Mannschaftssieg – 5:1. Einzig für Jürgen und mich steckt in dieser Saison weiterhin der Wurm drin: Jürgen büßte früh kompensationslos einen Bauern ein und mein sehr erfahrener Gegner überspielte mich mit seinem Läuferpaar blitzsauber im Endspiel: Endstand 5:3. Mit nun 8:8 Mannschaftspunkten bleiben wir weiter auf Platz 7; der Klassenerhalt ist damit laut Ligaorakel gesichert und das letzte Spiel in Breloh können wir nun ganz entspannt angehen.

Für die Zweite gilt dies ja schon fast die ganze Saison über, nach oben und unten war früh nichts mehr drin. Heute erreichte sie ein starkes 3:3 beim Breloher SC II und machte den Brelohern damit ihre Aufstiegschancen zunichte. Mannschaftsführer Sigi berichtet vom Kampf wie folgt:

An Brett 1 mußte wider erwarten Tymek seinen vollen Punkt abgeben. Bernd spielte an Brett 2 ein gutes Spiel, das Remis endete. Hinter her meinte er zwar er stand wesentlich schlechter als sein Gegenüber aber dem war nicht so. An Brett 3 mit Henry entwickelte sich eine spannende Partie. Mit einer großen Portion Glück konnte Henry das Spiel für sich entscheiden. Da sein Gegenspieler mit seinem Springer eine sofortige Entscheidung hätte herbei führen können. Glück!!!! Andreas an Brett 4 spielte eine denkbar schlechte Eröffnung, die letztendlich in eine Niederlage mündete. Ich durfte am 5. Brett meiner Spielfreude freien Lauf lassen und gewann die Partie leicht und locker. Noah tat sich in seinem Match an Brett 6 sehr schwer, wie sein Kontrahent auch und so endete das Match nach zehn Zügen Remis.

BMM: Wichtiger Sieg in Buxtehude

bol1907Zwei Siege gab es für unsere Mannschaften am 7.Spieltag der BMM. Der Ersten gelang ein im Abstiegskampf überlebens- wichtiger 5:3-Sieg bei den SF Buxtehude. Als erstes entschieden war dort überraschend das Spitzenbrett: Andreas schoss mit schönem Mattangriff unseren Führungstreffer – die Partie möchte ich für die Taktikrubrik haben, Andreas! 🙂 Jürgen sorgte mit einem starken Schwarzremis für das 1,5:0,5. Peter brachte einen Freibauer zum Laufen und seinen Gegner damit zur Aufgabe: 2,5:0,5. Marvin mit Remis und Heinz ebenfalls mit Mattangriff sorgten für die 4:1-Führung. Julian brachte den Mannschaftssieg in einer interessanten Angriffspartie mit ungleichen Rochaden unter Dach und Fach: 5:1. Hans-Jürgen (eine Minusfigur) und ich (zwei Minusbauern) schleppten unsere Verluststellungen noch mehr oder weniger lang dahin, letztlich ohne Erfolg: Endstand 5:3. In der Tabelle verbessern wir uns damit auf Platz 7, es bleibt aber alles sehr eng…einen bis zwei Mannschaftspünktchen werden wir wohl noch brauchen, wenn wir am letzten Spieltag nicht auf fremde Hilfe angewiesen sein wollen…

Die Zweite feierte mit einem 3,5:2,5 gegen SC Sottrum II den zweiten Saisonsieg. Tymek und Noah gewannen ihre Partien, Albert, Lisa und Bernd steuerten jeweils halbe Punkte zum Erfolg bei. Auch hier geht es zur Belohnung in der Tabelle nach oben: Platz 6 steht dort jetzt zu Buche.

Erste rutscht auf Abstiegsplatz

tabelle_1906Jetzt haben wir den Salat, die Erste ist tatsächlich auf einem Abstiegsplatz gelandet! Nach dem heutigen 3:5 gegen den SV Bad Bevensen sind wir auf den vorletzten Tabellenplatz zurückgerutscht. Neben einem kampflosen Punkt für Jens-Uwe reichte es nur für weitere vier Remis durch Jürgen, Hans-Jürgen, Julian und Albert. Damit nicht genug, hagelte es für uns heute weitere überraschende und ungünstige Ergebnisse: ein Sieg von Sottrum in Rotenburg, ein Punktgewinn für Buxtehude in Breloh…und auch in der Verbandsliga verlor Lüneburg leider das vorentscheidende Abstiegsduell gegen FinWest deutlich und wird wohl nun ziemlich sicher Letzter werden, was bedeutet, dass im Bezirk der Regelabstieg zur Anwendung kommt und es somit zwei Absteiger aus der BOL geben wird…jetzt ist für uns ein Sieg gegen Buxtehude in der nächsten Runde ein Muss, denn in den letzten Runden warten ausgerechnet noch die beiden Erstplatzierten Stade und Breloh…

Die Zweite durfte (leider nur mit fünf Spielern) zum immer wieder beliebten Tagesausflug nach Cuxhaven antreten und kam mit einigen Achtungserfolgen nach Hause: An den Spitzenbrettern erzielten Bernd und Andreas jeweils ein Remis gegen nominell weitaus stärkere Gegner, und an Brett 6 holte unser Neuzugang Noah in seinem allerersten Mannschaftskampf ebenfalls ein starkes Schwarzremis gegen einen 1600er. Allen drei Gratulation! Einzig die Angriffslust von Sigi und Günter wurde nicht belohnt. Auch wenn der Kampf insgesamt mit 1,5:4,5 verloren ging, ein sehr respektables Ergebnis gegen den haushohen Tabellenführer. Die Zweite steht damit in der BK West weiterhin auf dem 7.Platz.