Stephan Richter ist Blitzmeister 2018

BEM11M07

Das halbe Dutzend ist voll: Stephan Richter ist Blitzmeister 2018, Gratulation von den Vereinskollegen 🙂 Neben seinem bereits 6.Meistertitel hat er damit nebenbei auch seinen insgesamt 16.Treppchenplatz bei der Blitz-M erreicht, das ist neuer Rekord für sämtliche Vereinsturniere!

Besonders schwer wurde es unserem „Rekordchampion“ dieses Jahr allerdings nicht gemacht: Titelverteidiger Andreas Graetsch strich bereits nach dem 2.Turnier die Segel (und landet damit übrigens erstmals seit 2010 nicht unter den ersten Drei). Lags an der neuen Bedenkzeitregelung? Wie auch immer, bei der nächsten JHV werden wir wegen allgemein wohl eher mäßiger Begeisterung über den Modus 3+2 hier vermutlich eine Änderung hin zu 4+2 oder zurück zu 5+0 beschließen…

Mit gebührendem Abstand zum Spitzenreiter platziert sich auf den Plätzen 2 und 3 der Endtabelle hauchdünn der Stadtmeister vor dem Vereinsmeister – dank eines Sieges im direkten Duell in der letzten Runde des letzten Turniers…alle Blitzergebnisse des Jahres und die Schlusstabelle findet ihr hier.

Bericht vom Trainingsabend

Liebe Schachfreunde,

hier ein kurzer Bericht über das 5. Schachtraining. Um 20:00 Uhr waren wir gerade mal zu zweit, doch nach und nach trudelten noch weitere 5 Interessierte ein, so dass wir letzendlich zu siebt waren. Marwin übernahm das Zepter mit den Worten: So, jetzt wollen wir uns ein wenig über Julian lustig machen.

Wir analysierten Julians Partie vom letzten BMM Spieltag in Dannenberg. Nach einigen Manövern zeigte Marwin uns den Gewiinnweg den Julian hätte einschlagen sollen. Aber wie so oft im Leben, verpasste Julian die richtige Abzweigung und mußte die Partie verloren geben.

Weiter ging es mit einigen Turmendspielstudien die sehr lehrreich, erhellend und bis weilen erheiternd waren. Weiter ging es noch kurz zu den Problemen König, Bauer um letztendlich zur Eröffnung mit Überleitung ins Mittelspiel mit vielen Verwicklungen zu kommen. So endete der Übungsabend und sicherlich hat der eine oder andere einiges an neuem Wissen mit genommen.

Noch eine erfreuliche Mitteilung am Rande. Wir haben ein neues, junges, vielversprechendes Mitglied dazu gewonnen, mit Vornamen heist er Noah, ist 16 Jahre alt und geht noch zur Schule. Er wird demnächst in der 2. Mannschaft an Brett 6 spielen.

Der vollständigkeitshalber, hier die Anwesenden des heutigen Abends. Marwin Woelk, Julian Zeyn, Thomas Höhner, Hartmut Steinke, Friedrich Pape, Noah und Siegfried Brodkorb.

Bis zum nächsten Mal euer
Siegfried Brodkorb

Weiteres erfahrt ihr demnächst.

Marvin Woelk ist Vereinsmeister 2018

P1010486

Die „Vizeserie“ ist endlich gerissen: Unser neuer Vereinsmeister heißt Marvin Woelk, der nach einer Reihe von 2.Plätzen damit seinen ersten Vereinstitel überhaupt gewinnt – es wird vermutlich nicht der einzige bleiben…ein Remis in der letzten Runde reichte zur souveränen und ungeschlagenen Meisterschaft (4/5). Herzlichen Glückwunsch! 🙂 Dahinter zeigt einer unserer Dinos seine Krallen: Edgar Noack sichert sich mit einem starken Schlussspurt den zweiten Rang (3/5). Auf Platz 3 hat sich für den Berichterstatter der Traum vom „Double“ aus Stadt-M und Vereins-M zerschlagen (3/5).

Der Carlsen-Caruana-Gedächtnispreis geht indes an Andreas Graetsch (sechs Remis in sechs Spielen). In London wird man für eine hundertprozentige Remisquote mit dem WM-Titel belohnt, in Winsen nur mit dem 4.Platz bei der Vereinsmeisterschaft…

Ganz anders das Bild im Hauptturnier: Hier endeten von 28 Partien nur zwei unentschieden! Der Turniersieg wurde erwartungsgemäß eine sichere Beute für Julian Zeyn (6,5/7), der ja ohnehin nur aus „Symmetriegründen“ freiwillig auf seinen Start im Meisterturnier verzichtet hatte. Den 2.Platz und Mitaufstieg ins Meisterturnier 2019 erreicht dank besserer Feinwertung Bernd Heinze (5/7), der dem Dritten Jörg Meyerhoff (5/7) damit hauchdünn das Nachsehen gibt.

Weihnachtsausflug nach Lüneburg

christmas-time-68121_480_360Glühwein statt Grünkohl: Dieses Jahr soll unser Weihnachtsausflug nach Lüneburg führen. Interessierte Mitglieder schauen für weitere Informationen bitte in ihr Postfach nach der entsprechenden E-Mail von Friedrich. Und nichtinteressierte Mitglieder schauen bitte ebenfalls nach, ob sie überhaupt eine Mail bekommen haben: Falls nein, stehen sie nämlich nicht im Verteiler…

Mannschafts-M, 3.Runde

ligaorakel_1903

aktuelle Prognose des Ligaorakels

Wirds diese Saison etwa doch eng für uns? In der 3.Runde der Mannschafts-M gab es gestern für die Erste mit einem 3:5 in Dannenberg erneut eine nicht unbedingt eingeplante Niederlage. Jens-Uwe und Marvin konnten als einzige ihre Partien gewinnen, Andreas und Heinz spielten remis. In der Tabelle sind wir nun auf den vorletzten Platz zurückgerutscht. Jetzt ist ein Sieg im Kellerduell gegen Schlusslicht Jork am nächsten Spieltag Pflicht…