Im Bezirk wurde geblitzt

Was ist die ideale Jahreszeit zum Schachspielen? Natürlich der Hochsommer bei 34 Grad. Hat man jedenfalls im Bezirk so beschlossen und beide Bezirks-Blitzturniere neuerdings auf Ende Juni verlegt.

Bereits vor zwei Wochen fand die Einzelmeisterschaft in Breloh statt. Von uns war diesmal nur Stephan Richter dabei, der sich zunächst in der Vorrunde problemlos für das A-Finale qualifizierte, welches dann extrem ausgeglichen verlief. In der letzten Runde hatte Stephan im direkten Duell mit dem Dannenberger Uwe Grimm sogar noch die Chance auf den 3.Platz, welcher die Qualifikation für das Niedersachsen-Finale bedeutet hätte. Leider verlor er die Partie trotz zeitweiliger Mehrfigur letztlich noch, sehr schade. Im Endstand belegte er danach Platz 6 und durfte sich immerhin mit einem Pokal in der Seniorenwertung trösten. Bezirksmeister wurde der Stader Arend Brümmel. Hier sind alle Ergebnisse des Turniers.

Letzten Sonntag dann am heißesten Tag des Jahres die Mannschaftsmeisterschaft in Stade. Für uns traten Stephan Richter (Brett 1), Julian Zeyn (Brett 2), Jürgen Holdorf (Brett 3) und Tymek Ostrowski (Brett 4) an. Viel zu holen gab es diesmal leider nicht, in der Endabrechnung gibt es mit 11:29 MP nur den 9.Platz unter 11 teilnehmenden Mannschaften zu verzeichnen, obwohl das Turnier diesmal wohl eher mäßig besetzt war. Immerhin ein „Titel“ ging nach Winsen, nämlich an Jürgen als absolut unangefochtenen Remiskönig. In 20 Blitzpartien 11-mal Unentschieden zu spielen, ist schon ein Kunststück für sich 😀 Souveräner Bezirksmeister (40:0 MP!) wurde die Mannschaft von Post SV Uelzen. Hier geht es zu den Ergebnissen.