Düt & Dat: Partien

Eine Schachverein-Website ganz ohne Schachpartien? Das muss doch nicht sein. Unter Düt & Dat findet ihr daher nun die neue Rubrik „Partien“. Leider lässt der Anbieter unserer Spar-Homepage ein Einbinden von Plug-ins nicht zu (bzw. nur zu fürstlichen Preisen), ein direktes Nachspielen per PGN-Viewer ist daher nicht möglich, aber dafür gibt es reichlich Diagramme an den wichtigen Stellen. Wenn ihr die Vereinskollegen also an euren schönsten, schlechtesten oder skurrilsten Partien teilhaben lassen möchtet, dann schickt mir diese mit Anmerkungen zu (am besten als PGN-Datei). Wir starten die Partiensammlung mit einer kuriosen Partie von Hans-Jürgen bei der WM auf Kos und -ganz aktuell- mit den schönen Siegen von Andreas und Heinz vom letzten Sonntag. Für alle Anmerkungen und Stellungseinschätzungen der Verfasser übernimmt der Webmaster übrigens keine Gewähr 😛 Viel Spaß 🙂

BMM: Wichtiger Sieg in Buxtehude

bol1907Zwei Siege gab es für unsere Mannschaften am 7.Spieltag der BMM. Der Ersten gelang ein im Abstiegskampf überlebens- wichtiger 5:3-Sieg bei den SF Buxtehude. Als erstes entschieden war dort überraschend das Spitzenbrett: Andreas schoss mit schönem Mattangriff unseren Führungstreffer – die Partie möchte ich für die Taktikrubrik haben, Andreas! 🙂 Jürgen sorgte mit einem starken Schwarzremis für das 1,5:0,5. Peter brachte einen Freibauer zum Laufen und seinen Gegner damit zur Aufgabe: 2,5:0,5. Marvin mit Remis und Heinz ebenfalls mit Mattangriff sorgten für die 4:1-Führung. Julian brachte den Mannschaftssieg in einer interessanten Angriffspartie mit ungleichen Rochaden unter Dach und Fach: 5:1. Hans-Jürgen (eine Minusfigur) und ich (zwei Minusbauern) schleppten unsere Verluststellungen noch mehr oder weniger lang dahin, letztlich ohne Erfolg: Endstand 5:3. In der Tabelle verbessern wir uns damit auf Platz 7, es bleibt aber alles sehr eng…einen bis zwei Mannschaftspünktchen werden wir wohl noch brauchen, wenn wir am letzten Spieltag nicht auf fremde Hilfe angewiesen sein wollen…

Die Zweite feierte mit einem 3,5:2,5 gegen SC Sottrum II den zweiten Saisonsieg. Tymek und Noah gewannen ihre Partien, Albert, Lisa und Bernd steuerten jeweils halbe Punkte zum Erfolg bei. Auch hier geht es zur Belohnung in der Tabelle nach oben: Platz 6 steht dort jetzt zu Buche.

Stadt-M 2019 ist gestartet

Die Stadt-M 2019 ist mit 18 Teilnehmern gestartet, dank einiger Gastspieler – darunter erfreulicherweise auch Nachwuchs aus unserer Schach-AG 🙂 – ist damit ein leichter Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen.

Die erste Runde brachte gleich einige kleine Überraschungen: So trotzte z.B. Sigi Brodkorb mit seiner Eröffnungs-Geheimwaffe -welche das ist, soll hier natürlich nicht verraten werden 😀 – Heinz Willbrecht ein Remis ab, und auch der Titelverteidiger kam gegen Bernd Heinze sogleich ins Straucheln. Alle Ergebnisse von gestern findet ihr auf der frisch aufgesetzten Turnierseite.

Erste rutscht auf Abstiegsplatz

tabelle_1906Jetzt haben wir den Salat, die Erste ist tatsächlich auf einem Abstiegsplatz gelandet! Nach dem heutigen 3:5 gegen den SV Bad Bevensen sind wir auf den vorletzten Tabellenplatz zurückgerutscht. Neben einem kampflosen Punkt für Jens-Uwe reichte es nur für weitere vier Remis durch Jürgen, Hans-Jürgen, Julian und Albert. Damit nicht genug, hagelte es für uns heute weitere überraschende und ungünstige Ergebnisse: ein Sieg von Sottrum in Rotenburg, ein Punktgewinn für Buxtehude in Breloh…und auch in der Verbandsliga verlor Lüneburg leider das vorentscheidende Abstiegsduell gegen FinWest deutlich und wird wohl nun ziemlich sicher Letzter werden, was bedeutet, dass im Bezirk der Regelabstieg zur Anwendung kommt und es somit zwei Absteiger aus der BOL geben wird…jetzt ist für uns ein Sieg gegen Buxtehude in der nächsten Runde ein Muss, denn in den letzten Runden warten ausgerechnet noch die beiden Erstplatzierten Stade und Breloh…

Die Zweite durfte (leider nur mit fünf Spielern) zum immer wieder beliebten Tagesausflug nach Cuxhaven antreten und kam mit einigen Achtungserfolgen nach Hause: An den Spitzenbrettern erzielten Bernd und Andreas jeweils ein Remis gegen nominell weitaus stärkere Gegner, und an Brett 6 holte unser Neuzugang Noah in seinem allerersten Mannschaftskampf ebenfalls ein starkes Schwarzremis gegen einen 1600er. Allen drei Gratulation! Einzig die Angriffslust von Sigi und Günter wurde nicht belohnt. Auch wenn der Kampf insgesamt mit 1,5:4,5 verloren ging, ein sehr respektables Ergebnis gegen den haushohen Tabellenführer. Die Zweite steht damit in der BK West weiterhin auf dem 7.Platz.