Stadt-M 2019 ist gestartet

Die Stadt-M 2019 ist mit 18 Teilnehmern gestartet, dank einiger Gastspieler – darunter erfreulicherweise auch Nachwuchs aus unserer Schach-AG 🙂 – ist damit ein leichter Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen.

Die erste Runde brachte gleich einige kleine Überraschungen: So trotzte z.B. Sigi Brodkorb mit seiner Eröffnungs-Geheimwaffe -welche das ist, soll hier natürlich nicht verraten werden 😀 – Heinz Willbrecht ein Remis ab, und auch der Titelverteidiger kam gegen Bernd Heinze sogleich ins Straucheln. Alle Ergebnisse von gestern findet ihr auf der frisch aufgesetzten Turnierseite.

Erste rutscht auf Abstiegsplatz

tabelle_1906Jetzt haben wir den Salat, die Erste ist tatsächlich auf einem Abstiegsplatz gelandet! Nach dem heutigen 3:5 gegen den SV Bad Bevensen sind wir auf den vorletzten Tabellenplatz zurückgerutscht. Neben einem kampflosen Punkt für Jens-Uwe reichte es nur für weitere vier Remis durch Jürgen, Hans-Jürgen, Julian und Albert. Damit nicht genug, hagelte es für uns heute weitere überraschende und ungünstige Ergebnisse: ein Sieg von Sottrum in Rotenburg, ein Punktgewinn für Buxtehude in Breloh…und auch in der Verbandsliga verlor Lüneburg leider das vorentscheidende Abstiegsduell gegen FinWest deutlich und wird wohl nun ziemlich sicher Letzter werden, was bedeutet, dass im Bezirk der Regelabstieg zur Anwendung kommt und es somit zwei Absteiger aus der BOL geben wird…jetzt ist für uns ein Sieg gegen Buxtehude in der nächsten Runde ein Muss, denn in den letzten Runden warten ausgerechnet noch die beiden Erstplatzierten Stade und Breloh…

Die Zweite durfte (leider nur mit fünf Spielern) zum immer wieder beliebten Tagesausflug nach Cuxhaven antreten und kam mit einigen Achtungserfolgen nach Hause: An den Spitzenbrettern erzielten Bernd und Andreas jeweils ein Remis gegen nominell weitaus stärkere Gegner, und an Brett 6 holte unser Neuzugang Noah in seinem allerersten Mannschaftskampf ebenfalls ein starkes Schwarzremis gegen einen 1600er. Allen drei Gratulation! Einzig die Angriffslust von Sigi und Günter wurde nicht belohnt. Auch wenn der Kampf insgesamt mit 1,5:4,5 verloren ging, ein sehr respektables Ergebnis gegen den haushohen Tabellenführer. Die Zweite steht damit in der BK West weiterhin auf dem 7.Platz.